Heinrich von Löwen OP
Heinrec van der Calstere, Heinrich van den Calstre, Heinrich van den Calstre von Löwen, Hendrik van den Calster, Hendrik van Leuven, Henri de Calsteren, Henri de Louvain, Henri de LouvainHenri de Calstris, Henri van der Calsteren, Henricus Brabantinus, Henricus de Calstris, Henricus de Calstris Lovaniensis, Henricus de Lovanio, Henricus Lovaniensis, Hinrick van Loeven

ca. 1250

In Löwen geboren.

nicht datiert

Eintritt in den Dominikanerorden in Löwen.

nicht datiert

Studium an der Pariser Universität.

spätestens ab Anfang 1293

Prior des Löwener Dominikanerklosters.

nicht datiert

Mehrere Reisen in deutsche Klöster und längerer Aufenthalt als Lektor im Konvent von Wimpfen (Schwaben).

1297 - 1302

Lektor im Dominikanerstudium in Köln.

18. Okt. 1302 oder 1303

In Köln gestorben.

Mystiker mit engen Beziehungen zu Beginen-Kreisen, der schon zu Lebzeiten als heiligmäßiger Mann verehrt wurde.

nicht datiert

original++Dictum
Synonym: <Ein geistlicher Spruch>;
Incipit: das aller beste minne wercke das der mensch gewürken mag;

nicht datiert

original--Dictum
Manuskript: Brüssel, Bibl. Royale 14688;
Incipit: Dat sint arm herzen;

nicht datiert

original++Epistula de sex quibusdam quae faciunt hominem immobiliter in divina unione persistere
Synonym: <Brief an ein Beichtkind>;
Manuskript: Hildesheim, Beverin'sche Bibl. (Dombibl.) 724 b;
Incipit: Dusse worde sprac broder Hinrick van Loeven;

nicht datiert

original++Excerpta
Incipit: Dat in hemelrike noch in erterike;

nicht datiert

original++Sermo Coloniae habitus
Synonym: <Kölner Predigt>;
Incipit: Dyse wortt predogett unnser liebe frow;
  • Kesting, P.: Heinrich von Löwen. In: Verf. Lex.², III, 1981, Sp. 778-780.
  • Fabian, C.: Personennamen des Mittelalters (PMA). Nomina Scriptorum Medii Aevi. Bayerische Staatsbibliothek. 2. Auflage. München 2000.
  • Kaeppeli, Th.: Scriptores Ordinis Praedicatorum Medii Aevi, II, Rom 1975.
← zurück Druckansicht