ural federal university logo

Die Uraler Föderale Universität in Jekaterinburg (URFU) ist 2011 aus der Zusammenlegung der 1920 gegründeten Uraler Staatlichen Universität (UrGU) und der Uraler Staatlichen Technischen Universität (UGTU) hervorgegangen.

Mit ca. 33.000 Studierenden und über 350 Studiengängen stellt sie heute das wichtigste Hochschulzentrum der Region dar und ist in einem breiten Wissenschaftsspektrum tätig.

Zu den Schwerpunkten zählen Naturwissenschaften, Biotechnologie, IT, Maschinenbau, Materialwissenschaften, aber auch Sozial-, Geistes- und Wirtschaftswissenschaften. Das Zentrum für geistiges Eigentum und das Zentrum für Technologietransfer der Universität bringen innovative Forschung und regionale Wirtschaft zusammen.

Allgemeines
Gründungsjahr1920 (2011 als URFU)
HochschulformKlassische Volluniversität
HochschulkategorieFöderale Universität
Anzahl Studierende33.000
EGE-Durchschnittsnote (2016)70,38
RankingsQS University BRICS Ranking: 80
Expert-Rating (2015): 10
Websitewww.urfu.ru/en
Fachbereiche
Fakultäten / InstituteVolks- und Betriebswirtschaft | Chemische Technologien | Bauwesen | Informationstechnologien | Pädagogik | Geisteswissenschaften und Kunst | Materialwissenschaften und Metallurgie | Mathematik und Informationstechnologien | Mechanik und Maschinenbau | Militärtechnik, -ausbildung und Sicherheit | Naturwissenschaften | Physik und Technologie | Nachrichtentechnik und Informationstechnologie | Sozial- und Politikwissenschaften | Öffentliche Verwaltung und Entrepreneurship | Energetisches Institut
ForschungsschwerpunkteMathematik
Statistik, Wahrscheinlichkeitstheorie & Mathematische Modellierungen | Algebra, Topologie & mannigfaltige Systeme | Mathematische Analyse | Algorithmen & diskrete Mathematik

Informatik, IT, Kommunikationstechnologie
Theoretische Informatik | |Multimedia, CAD-CAM (Computerunterstützte Werkzeuge) | Softwareentwicklung | Hardware- & Rechnerarchitektur | Informationstheorie und -systeme, Netzwerke, Protokolle | Künstliche Intelligenz, Signal- und Bildverarbeitung, Mustererkennung | Telekommunikationssysteme

Werkstoff- & Materialtechnik, Chemie & Chemietechnologie
Materialtechnik | Nanomaterialien und Nanotechnologie | Medizinische Materialien | Organische Chemie |Anorganische Chemie | Physikalische & Analytische Chemie | Katalyse | Computergestützte Chemie | Umweltchemie | Pharmazeutische Chemie

Physik & Physiktechnologie
Theoretische Physik

Biologie und Biotechnologie
Allgemeine und theoretische Biologie | Ökologie und Biodiversität | Pflanzenbiologie, Botanik | Zoologie | Mikrobiologie | Molekulare Biologie | Humangenetik | Medizinische Biotechnologie | Landwirtschaftliche Biotechnologie | Industrielle Biotechnologie | Umweltbiotechnologie

Ingenieurswissenschaften
Maschinenbau | Elektrik, Elektronik | Robotik | Fertigungs- und Montagetechnologien | Sicherheitstechnologien

Wirtschafts-, Sozial- & Geisteswissenschaften
Wirtschaftswissenschaften | Politikwissenschaften | Sprach- & Literaturwissenschaften
Forschung
Zur Forschungsinfrastruktur der URFU gehören u.a. sechs gemeinsam mit der Russischen Akademie der Wissenschaften betriebene Forschungsinstitute (Institut für Metallurgie | Institut für elektrochemische Hochtemperatur | Institut für die Physik von Metallen | Institut für Elektrophysik | Institut für organische Synthese | Institut für zukunftsträchtige Materialen).
Internationalisierung
Englischsprachige ProgrammeAn der URFU werden mehrere englischsprachige Masterprogramme sowie englischsprachige Promotionsprogramme angeboten.
Joint-Master-ProgrammeDerzeit existieren drei Joint-Master-Programme, die zusammen mit Partnerhochschulen in Frankreich, Ungarn und Kasachstan angeboten werden.
Internationale ForschungslaborsAn der URFU gibt es 12 internationale Forschungslabors aus den Prioritätesbereichen, die von ausländischen Forschenden geleitet werden
SommersprachschuleJährlich stattfindende "Russian Studies in Real Russia" Sommerschlule
Zusammenarbeit mit DAADDAAD-Lektorat; regelmäßige DAAD-Sommerschulen
Kooperationen mit bayerischen HochschulenHAW Hof; FAU Erlangen-Nürnberg
KontaktAdresse: Ul. Mira 19, 620002 Jekaterinburg
E-Mail: rectorat@mail.ustu.ru
Telefon: +7 (343) 375-46-27
Print Friendly, PDF & Email