Higher School of Economics

Die Nationale Forschungsuniversität Higher School of Economics ist seit ihrer Gründung 1992 zu einer der führenden russischen Hochschulen im Bereich der Sozialwissenschaften avanciert. Neben dem Campus in Moskau unterhält die Hochschule Filialen in St. Petersburg, Nischnij Nowgorod und Perm.

Die HSE entstand ursprünglich auf Initiative führender liberaler Wirtschaftswissenschaftler. Sie gilt als progressive Reformuniversität mit sehr guten Beziehungen ins Ausland. Auch die Kontakte in die Politik sind sehr gut und die HSE gilt nicht nur als Kaderschmiede für zukünftige Wirtschaftseliten, sondern berät die Regierung in vielen Reformfragen. Der Großteil der 16.000 Studierenden verteilt sich auf die Fächer Wirtschaft, Sozialwissenschaften, Mathematik und Informatik, in denen die HSE die besten Nachwuchswissenschaftler Russlands ausbildet.

Die Universität ist Teil der „5Top100″-Initiative und gilt als eine der internationalisiertesten Hochschulen Russlands. Es gibt ein DAAD-Lektorat und seit 2015 werden hier auch DAAD Go East-Sommerschulen angeboten

[table id=140 /]

Print Friendly, PDF & Email