Boethius
Anicius Manilius Torquatus Severinus Boethius, Anicius Manlius Severinus Boethius

476

Odoaker erobert Ravenna, verdrängt den letzten römischen Kaiser, anerkennt den oströmischen Kaiser, wird Herrscher über Italien.

ca. 480

In Rom in die mächtige Familie der Anicii hinein geboren, die zur Zeit der Herrschaft Konstantins zum Christentum konvertiert ist.

482

Zeno, Patriarch von Konstantinopel, veröffentlicht "Henoticon", das die christologischen Lehren der Nestorianer und Monophysiten versöhnen sollte.

483

Papst Felix III. wird gewählt.

484

Papst Felix III. exkommuniziert Acacius wegen des "Henoticon"; daraus ergibt sich das Schisma.

485

Symmachus, der spätere Schwiegervater des Boethius, wird zum Konsul ernannt.

487

Boethius' Vater, der eine "carrière brillante" [vgl. Guillaumin (1995), S. VIII] machte, wird Konsul. Kurz nach diesem Konsulat stirbt er [ebenda].

488

Der Herrscher lädt die Ostgoten nach Italien ein.

489

Theoderich, König der Ostgoten, wird Herrscher über Italien.

490

Nachdem Boethius' Vater gestorben ist, wird er in die Familie des Symmachus aufgenommen, einem bedeutenden Vertreter des alten Senatorenstandes, der sich auch um die Wiederbelebung des griechischen kulturellen Erbes bemühte; dessen Tochter Rusticiana heiratet Boethius später und hat mit ihr zwei Söhne: Boethius und Symmachus.

491

Anastasius wird Kaiser und anerkennt den Arianer Theoderich.

492

Papst Gelasius I. wird gewählt.

496

Papst Anastasius II. gewählt; er versucht vergeblich, das Acacianische Schisma zu heilen.

497

Theoderich bekommt das Recht, Konsuln zu ernennen.

498

Papst Symmachus wird gewählt.

510

Boethius wird mit ca. 30 Jahren zum Konsul ernannt.

514

Papst Hormisdas gewählt.

518

Justinian wird Kaiser und sucht eine Versöhnung mit dem Papst.

522

Die beiden Söhne des Boethius werden zu Konsuln ernannt; Boethius wird zum Meister der Ämter ernannt.

523

Papst Johannes I. wird gewählt.

524/526

Boethius wird des Hochverrats angeklagt, zunächst in Pavia eingekerkert und später dann dort hingerichtet. Die antiken Quellen gehen jedoch einhellig von seiner Unschuld aus.

Petrus Abaelardus: "Er hat unseren und seinen Glauben unbezwinglich gemacht." Von seinen Schriften wurden manche auch ins Griechische übersetzt.

nicht datiert

original+(1) Dialogi

nicht datiert

original-<Lat. Übersetzung: Aristoteles, Analytica posteriora>

nicht datiert

original+<Lat. Übersetzung: Aristoteles, De sophisticis elenchis>

nicht datiert

original+<Lat. Übersetzung: Porphyrios, Isagoge>

nicht datiert

original++<Opuscula sacra>
Synonym: <Opuscula theologica>;

nicht datiert

original-De geometria

nicht datiert

original++De institutione arithmetica
Synonym: De arithmetica;

nicht datiert

original+De institutione musica
Synonym: De musica;

nicht datiert

original+Introductio ad syllogismos categoricos

nicht datiert

original-Physica

nicht datiert

zweifelhaft-De astronomia

nicht datiert

nicht original+De rhetorica cognitione
Synonym: Speculatio de rhetoricae cognatione;

nicht datiert

nicht original+De unitate et uno

nicht datiert

nicht original++Geometria I
Synonym: Altercatio, Boethii Geometria subditicia N 1, Demonstratio artis geometricae;

nicht datiert

nicht original++Geometria II
Synonym: Ars geometrica; Geometriae libri duo, Boethii Geometria subditicia N 2, Boethii quae dicitur Geometria altera;

nicht datiert

nicht original+Liber de diffinitione
Synonym: De diffinitione;

nicht datiert

nicht original+Locorum rhetoricorum distinctio
Synonym: Distinctio locorum rhetoricorum;

nicht datiert → zum Sammelwerk

original+(2) Commentarium

nicht datiert

??In Isagogen Porphyrii commenta

nicht datiert

??In librum Aristotelis De interpretatione
Synonym: Commentarii in librum Aristotelis Perihermeneias, Commentarii in Perihermeneias, Commentarium in librum Peri hermeneias, In Categorias Aristotelis libri quattuor;

512/513

original+De syllogismo categorico
Synonym: De categoricis syllogismis;

510/522

original+<Lat. Übersetzung: Aristoteles, Analytica priora>

ca. 510-522

original+<Lat. Übersetzung: Aristoteles, Categoriae>

ca.510-522

original+<Lat. Übersetzung: Aristoteles, De interpretatione>

510-522

original+<Lat. Übersetzung: Aristoteles, Topica>

Vor 512

original++De fide catholica
Synonym: Confessio fidei, Fidei confessio;

zwischen 513 und 519

original++Contra Eutychen et Nestorium
Synonym: De persona et naturis duabis;

513 → zum Sammelwerk

original+(1) Commentaria minora

kurz nach 513

original++De divisione
Synonym: Liber de divisione;

kurz nach 513

original++De hypotheticis syllogismis
Synonym: De syllogismis hypotheticis, De syllogismo hypothetico;

515/516

original+(2) Commentaria maiora
Synonym: Commentarium maius in librum Peri hermeneias;

um 515

original+De topicis differentiis
Synonym: De differentiis topicis;

518

original+Commentaria in Topica Ciceronis
Synonym: In Ciceronis Topica;

um 519

original++De hebdomadibus
Synonym: Quomodo substantiae in eo quod sint bonae sint cum non sint substantialia bona;

um 519

original++Utrum Pater et Filius et Spiritus Sanctus de Divinitate substantialiter praedicentur
Synonym: De praedicatione trium personarum;

zwischen 519 und 523

original++De sancta trinitate
Synonym: De trinitate, Quomodo Trinitas unus Deus ac non tres dii;

524

original++De consolatione philosophiae
Synonym: Consolatio philosophiae, Philosophiae consolatio;

ca. 1230/40

nicht original++De disciplina scholarium
Synonym: De disciplina scolarium;
  • Guillaumin, J.-Y. (Einl., Hrsg., Übers.): Boèce, Institution arithmétique, Paris 1995.
  • Lohr, Charles: Medieval Latin Aristotle Commentaries, in: Traditio 23 (1967), 313-413.
← zurück Druckansicht