Geoffrey Chaucer
Geffrey Chaucer, Geoffroy Chaucer

ca. 1343

In London geboren. Sohn eines reichen Londoner Weinhändlers.

ab 1357

Page der Gräfin Elizabeth von Ulster, Gemahlin Prinz Lionels, Sohn von König Eduard III.

1359 / 1360

Teilnahme am Frankreichfeldzug.

Frühjahr 1366

Aufenthalt in Navarra.

vor Sept. 1366

Heirat mit Philippa (wahrscheinliche Tochter von Sir Paon de Roet und Schwester von Katharine Swynford).

ab 1367

Im Dienst von König Eduard III. Zuerst als valettus (Kammerdiener) und ab 1372 als armiger (scutifer, Schildknappe).

1372 - 1387

In diplomatischer Mission Reisen nach Italien, Frankreich und Flandern.

bis 1391

Inhaber verschiedener Ämter in England: 1374 - 1386: Aufseher über verschiedene Zölle im Hafen von London. 1386 - 1389: Friedensrichter in Kent. Ab 1386: Als Ritter für die Grafschaft Kent im Parlament. Ab 1389: Unter König Richard II. clericus operacionum (u.a. Leitung baulicher Arbeiten am Palast von Westminster und am Tower von London).

25. Okt. 1400

in London gestorben.

Englischer Dichter, der als 'Vater der englischen Dichtung' gilt.

nicht datiert

original?<Englische Übersetzung: Boethius, 'De consolatione Philosophiae'>

nicht datiert

original?<Gedichte>

nicht datiert

original++The Legend of Good Women

nicht datiert

original++The Parlament of the Foules
Synonym: The Parlament of Fowls;

nicht datiert

original++Troilus and Criseyde

vor 1366

original-<Liebesgedichte>

nach 1368

original?The Book of the Duchess

vor 1380

original++The House of Fame

ab ca. 1387

original++Canterbury Tales
  • Rowland, B. / Steppe, W.: Geoffrey Chaucer. III. Literarische Bedeutung. In: LexMA, II, 1983, Sp. 1778-1779.
  • Rowland, B.: Geoffrey Chaucer. I. Leben. In: LexMA, II, 1983, Sp. 1775-1776.
← zurück Druckansicht